Archiv

Unterstützt von:

Wieder in letzter Sekunde

29.09.2015. Denkbar knapp hat der TSB Gmünd 2 auch im zweiten Saisonspiel Punkte verschenkt. Bei der HSG Oberkochen/Königsbronn entwickelte sich ein enges Spiel, bei dem am Ende die Punkteteilung gerecht gewesen wäre.

In buchstäblich letzter Sekunde gab der TSB Gmünd 2 am Samstagabend in der Herwartsteinhalle in Königsbronn das Unentschieden aus der Hand. Beim Stand von 23:23 biss sich die Heimmannschaft über eineinhalb Minuten die Zähne an der starken Gmünder Abwehr aus, kam jedoch durch eine Unachtsamkeit mit der Schlusssirene über Rechtsaußen zum 24:23-Siegtreffer.
Zuvor hatte der TSB sich nach einer 12:11-Pausenführung und zwischenzeitlichem Vier-Tore-Rückstand acht Minuten vor Spielende in die Partie zurückgekämpft. Eine Aufholjagd, für die sich der TSB mit einem Punkt hätte belohnen müssen.
Bereits in der Vorwoche hatten die Gmünder im Heimspiel gegen Heidenheim Sekunden vor Schluss den Ausgleichstreffer kassiert.

TSB 2: 
Marin, Beirle – Steiner (3), Mucha (3), Heer (1), Länge (1), Grimm (4), Stelzer, J. Häfner (4), Deusch, Fröhlich, Elmahdy (4), Kößer (3), Kaller, Kaßler

Zurück