Archiv

Unterstützt von:

VfL feiert nach Sieg gegen TSB den Titel

28.04.2015. Der TSB Gmünd war ganz nah dran an der Sensation: Der Aufsteiger lieferte dem VfL Pfullingen einen packenden Fight und unterlag hauchdünn mit 25:26 (12:14). Anschließend feierte der Gastgeber den Gewinn der Meisterschaft.

Der Schlüssel für die spannende Partie war aus Sicht der Gäste die gelungene Defensivleistung: Nur 26 Tore kassierten die Gmünder gegen den besten Angriff der Staffel – Pfullingen erzielte im Saisonverlauf im Schnitt über 31 Tore. Doch der TSB wusste, wie er den Offensivdrang des VfL zumindest eindämmen konnte. Trainer Michael Hieber ärgerte sich nach der Partie zwar über die knappe Niederlage, sparte aber nicht an Lob für die Mannschaft: „ Wir haben die Pfullinger tatsächlich geärgert, wir haben dafür gesorgt, dass sie in diesem so wichtigen Spiel bis zum Schluss zittern mussten. Ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft, das war ein ganz tolles, leidenschaftlich geführtes Spiel.“
Es war ein enges Match, in dem der TSB durchgehend in Schlagdistanz war. Nach einer 14:12-Führung der Gastgeber zur Pause glich Aaron Fröhlich zum 14:14 aus. Die Pfullinger erkämpften sich zwar erneut die Führung, doch der stark parierende Keeper Sebastian Fabian ermöglichte dem TSB erneut die Chance auf den Ausgleich – die ergriff Fröhlich, als er zum 19:19 traf. Was folgte, war eine der dramatischsten Schlussphasen, die der TSB in dieser Saison erlebte. Denn obwohl Pfullingen auf 23:20 davonzog, gaben sich die Gmünder nicht geschlagen. Als Dominik Sos zum 24:22 getroffen hatte, überschlugen sich die Ereignisse. TSB-Abwehrchef Christian Waibel flog vom Platz, sein Coach wurde verwarnt, gegen die Pfullinger Bank gab’s sogar eine Zeitstrafe – auf dem Feld bewahrten Sos und Patrick Schamberger die Nerven – 25:24. Auf das 26:24 antwortete noch einmal Fröhlich, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen.

TSB
: Fabian, Engler – Schamberger (2), Göth, Waibel, Fröhlich (7), Schwenk (3), M. Häfner (4), Sos (5), Waldenmaier (4), Bächle. sw

© Gmünder Tagespost 26.04.2015 21:56:22

Zurück