Archiv

Unterstützt von:

Arbeitssieg gegen das Schlusslicht

31.01.2016. Viel Mühe hatte die TSB C-Jugend im Heimspiel gegen die HSG Winzingen-Wißgoldingen. Nur knapp gewann der Bezirksliga-Tabellenführer die Partie gegen den Letzten mit 19:18 (10:11).

C-Jugend Arbeitssieg
Nicht gut gespielt, aber dennoch gewonnen – so lautet das Wochenendfazit der Mannschaft des Trainer-Gespanns Fröhlich/Häfner/Waldenmaier. Als Spitzenreiter und klarer Favorit in die Partie gegangen fanden sich die C-Jugendlichen des TSB gegen Winzingen-Wißgoldingen nur schwer zurecht und lagen zur Pause mit einem Tor im Rückstand.
In den zweiten 25 Minuten kämpften sich die Gmünder Jungs zurück ins Spiel, lagen zwischenzeitlich sogar mit zwei Toren vorne, konnten sich jedoch zu keinem Zeitpunkt entscheidend vom Gegner absetzen. So kam infolge einer Schwächephase zum Ende der Begegnung noch einmal Spannung auf: Die Fröhlich-Buben vergaben in der Schlussminute beim Stand von 19:18 den letzten Angriff, im Gegenzug wusste Torjäger Valentin Pick seinen durchgebrochenen Gegenspieler nur mit einem Foul stoppen – Zeitstrafe und Siebenmeter lautete die folgerichtige Entscheidung des Referees. Doch Torhüter Sascha Grützmacher wehrte den Wurf ab und rettete seiner Mannschaft so mit der Schlusssirene einen wahren Arbeitssieg und somit auch die Tabellenführung.
TSB: Sascha Grützmacher, Dennis Slonek – Valentin Pick (6/3), Tom Abt (5), Florian Krazer (2), Niklas Stelzer (2), Florian Krazer (2), Kai Kiesel (2), Vincent Pick (1), Daniele Bruni Clementelli (1), Julian Sacher, Can Oktay

(Nico Schoch)

Zurück