Archiv

Unterstützt von:

All-Star Team BWOL

13.06.2016. Nur zwei Akteure konnten ihre Vorjahresnominierung verteidigen, mit Aaron, Fröhlich, Michael Hieber und Sebastian Fabian ist der TSB gleich dreimal vertreten.

Wahl 2016

Erstmals seit Einführung der All-Star-Wahl in der Baden-Württemberg-Oberliga haben nicht alle Vereine an der Abstimmung teilgenommen. Der Drittplatzierte TSV Neuhausen fand offensichtlich niemanden, der eine objektive Beurteilung abgeben konnte. Absteiger TV Bretten erklärte ausdrücklich, nicht "an so einer Wahl" teilzunehmen. Eigentlich schade, dient diese doch dem Handballsport und der Ehrerbietung vor allen Akteuren, die an den Punktspielen teilgenommen haben.

Durch das Fehlen zweier Vereine wurde das Wahlergebnis nun nicht in Gesamtpunkten, sondern anteilig berechnet. Die erreichte Punktzahl wurde durch die Zahl der abstimmenden vereine geteilt. Der Maximalwert liegt somit bei 3,0 Punkten. Diesem am nächsten kam Torhüter Daniel Unser vom Meister HG Oftersheim/Schwetzingen mit 2,5. Nur ein Akteur war in diesem vier Jahren All-Star-Wahl besser: Im vergangenen Jahr sein Teamgefährte Jan Triebskorn (RR) mit 2,69 Punkten.

Zwei Akteure konnten ihre Vorjahresplatzierung verteidigen: Denis Prinz Rang 1 am Kreis und Sebastian Fabian Rang 2 im Tor. Sowohl Prinz (1,69 auf 2,14) als auch Fabian (0,69 auf 1,00) konnten ihre Punktwerte steigern.

Nach einem Jahr Pause konnte Jochen Nägele (Lauterstein) auf Rechtsaußen wieder siegen und holte somit zum insgesamt dritten Mal die Krone auf seiner Position. Auf Linksaußen ging Seriensieger Andreas Schaaf (drei Siege in Folge) von der TSG Söflingen erstmals leer aus.

Allen teilnehmenden Vereinen "Herzlichen Dank" und den All-Stars und ihren "Stellvertretern" die besten Wünsche und einen "Herzlichen Glückwunsch".

Zurück