Archiv

Unterstützt von:

Februar 2016

"Eines unserer stärksten Spiele"

29.02.2016 Handball, Baden-Württemberg Oberliga: Der TSB Gmünd bezwingt die favorisierte TSG Söflingen vor heimischer Kulisse mit 25:24 (13:9) und feiert den vierten Sieg in Folge

"Einmal Gmünder – Immer Gmünder"

Cornelius Röhrle und Nico Schoch sind die besten Fans des TSB

29.02.2016 Die Stimmung in der blau-gelben Hochburg war auch beim 25:24-Sieg gegen Söflingen wieder grandios. Vom neuen Stammplatz hinter dem Tor aus hatten sich rund 20 TSB-Fans versammelt, um ihre Mannschaft über 60 Minuten hinweg lautstark nach vorne zu peitschen.

TSB 2 überrascht gegen den Spitzenreiter

TSB 2

29.02.2016 Ein Lebenszeichen im Abstiegskampf setzte der TSB Gmünd 2 im Heimspiel gegen den TV Brenz, welches der Bezirksliga-Vorletzte unerwartet mit 35:32 für sich entscheiden konnte. Die knapp 100 Zuschauer in der blau-gelben Hochburg erlebten einen spannenden Schlagabtausch mit tollen Toren und dem besseren Ende für die Hausherren.

Am Ende wird es nochmal knapp

29.02.2016 „Wahnsinn“, konstatierte TSB-Trainer Michael Hieber nach dem Spiel seiner Gmünder Handballer gegen die TSG Söflingen. Sein Team zeigte über lange Zeit ein überragendes Spiel und siegte knapp mit 25:24, obwohl es am Ende noch einmal eng wurde.

„Noch ist nichts erreicht“

26.02.2016 Der Klassenerhalt ist zum Greifen nahe. Aber eben doch noch lange nicht eingetütet. Michael Hieber, der Gmünder Trainer, hebt vor der Partie des TSB Gmünd gegen die TSG Söflingen daher mahnend den Zeigefinger. Anpfiff in der Großsporthalle ist am Samstag um 19.30 Uhr.