Archiv

Unterstützt von:

November 2014

Der TSB Gmünd muss am Sonntag ab 16.30 Uhr beim punktgleichen TV Sandweier antreten

21.11.2014 Es trifft der Sechste auf den Sechsten. Der TV Sandweier und der TSB Gmünd haben 12:8 Punkte auf dem Konto. Nicht nur deshalb sieht Matthias Czypull sein Team nicht in der Außenseiterrolle. „Bis auf Oppenweiler können wir jeden Gegner bezwingen“, so Czypull. Anpfiff in der Rheintalhalle in Sandweier ist am Sonntag um 16.30 Uhr.

Die M32 stirbt den Chancentod

17.11.2014 Unsere Jungsenioren verloren ihr Spiel gegen einen cleveren Gegner aus Kuchen/Gingen mit 21:23.

TSB Gmünd kämpft die SG Heidelsheim/​Helmsheim mit 28:27 nieder

Aaron Fröhlich

17.11.2014 Zur Pause lag der TSB Gmünd nur mit 12:15 zurück. „Wir haben noch zwei Siebenmeter verworfen“, so der SG–Coach Bernd Feldmann, der dem TSB aber eine starke kämpferische zweite Hälfte attestierte. „Wir wollten über den Kampf überzeugen“, meinte TSB-​Trainer Michael Hieber, dessen Team am Ende einen knappen 28:27-Erfolg feierte.

Fröhlich führt TSB zum Sieg

17.11.2014 Ohne die beiden Schlüsselspieler Dominik Sos und Djibril M’Bengue mussten die Handballer des TSB Gmünd gegen SG Heidelsheim/Helmsheim antreten. Nach einer schwierigen ersten Hälfte kämpften sich die Hausherren ins Spiel zurück und behielten die Punkte in Gmünd – auch Dank Aaron Fröhlich, der zwölf Treffer erzielte.

Wer ersetzt Topscorer Sos?

14.11.2014 Nach der Niederlage gegen die SG Pforzheim/Eutingen und dem Verlust von Angreifer Dominik Sos stellt sich bei den Handballern des TSB Gmünd vor dem Spiel in der Großssporthalle in Gmünd gegen die SG Heidelsheim/Helmsingen am Samstag um 20 Uhr die Frage: Wer ersetzt den Topscorer?